HjemGrupperSnakMereZeitgeist
Søg På Websted
På dette site bruger vi cookies til at levere vores ydelser, forbedre performance, til analyseformål, og (hvis brugeren ikke er logget ind) til reklamer. Ved at bruge LibraryThing anerkender du at have læst og forstået vores vilkår og betingelser inklusive vores politik for håndtering af brugeroplysninger. Din brug af dette site og dets ydelser er underlagt disse vilkår og betingelser.
Hide this

Resultater fra Google Bøger

Klik på en miniature for at gå til Google Books

Indlæser...

Homo Faber (1957)

af Max Frisch

Andre forfattere: Se andre forfattere sektionen.

MedlemmerAnmeldelserPopularitetGennemsnitlig vurderingOmtaler
2,347294,869 (3.81)60
En schweizisk maskiningeniør forelsker sig på en rejse i en 20-årig pige uden at vide, det er hans datter. Da han erfarer sammenhængen, må den rationelt og teknisk tænkende mand langsomt acceptere verdens gådefuldhed og livets irrationelle momenter.
Indlæser...

Bliv medlem af LibraryThing for at finde ud af, om du vil kunne lide denne bog.

Der er ingen diskussionstråde på Snak om denne bog.

» Se også 60 omtaler

Engelsk (22)  Tysk (4)  Hollandsk (1)  Spansk (1)  Alle sprog (28)
Viser 1-5 af 28 (næste | vis alle)
“Ich nannte sie eine Schwärmerin und Kunstfee. Dafür nannte sie mich: Homo Faber”

Es muß in den frühen 90’er Jahren gewesen sein, als ich im Bücherschrank meiner Mutter ein Buch im recht nüchtern und sachlich gestalteten weißen Schutzumschlag sah - “Max Frisch”, “Homo faber” und “Bibliothek Suhrkamp” stand dort. Suhrkamp kannte ich - sonst nichts.
(Heute weiß ich, daß es sich um die Hardcover-Ausgabe aus dem Jahre 1965 handelte.)

Ich war damals 16, ein seltsamer Vogel, der immens viel Zeit am Computer verbrachte und ansonsten viel las. So traf ich zum ersten Mal auf Faber…

Walter Faber, ein durch und durch unsentimentaler, nüchterner Techniker, der an nichts glaubt, sondern ein Mann der Wissenschaft ist, trifft nach diversen kurzlebigen Frauenbekanntschaften eine junge Frau - Elisabeth, von ihm jedoch Sabeth genannt - die ihn nicht mehr loslassen wird. Eine ganz besondere Liebesgeschichte. Doch letztlich ist dies eine auf vielfältige Weise tragische Geschichte.
Wie hätte ich dem mit 16 widerstehen können?

Ich verschlang das Buch. Ich wollte Faber sein; natürlich der unantastbare, technophile Faber, der Ingenieur, der die Welt sieht, wie sie ist und sie verändert… Die weniger schönen Seiten des “Homo Faber” blendete ich gründlich aus.

Ich ging beruflich in die IT und wurde tatsächlich ein bißchen wie Faber.

Das Buch wurde eines meiner absoluten Lieblingsbücher - Fabers und Sabeths und ihrer Geschichte wegen.

Rund 30 Jahre sind seither vergangen. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder, die jedoch keine Kinder mehr sind. Ich bin immer noch in der IT. Ein wenig wie Faber gewesen zu sein, hat mir nicht immer gut getan.

Aus Neugier habe ich “Homo Faber” nach all diesen Jahren erneut in die Hand genommen. Dieses Mal als eBook, auf dem Kindle. Walter Faber würde es zu schätzen wissen.

Ich war überrascht, wie anders ich das Buch dieses Mal erlebte: Faber, dessen Alter im Buch ich nun nahezu erreicht habe, kann ich besser verstehen. Seine Reise nach Guatemala, seine Unterbrechung eben dieser Reise.

Vor allem aber: Fabers und Sabeths Reise von Paris nach Rom hatte beim ersten Mal “gefühlt” sehr viel mehr Raum eingenommen. Im Grunde war es die Reise (sowohl die tatsächliche als auch die metaphorische), die mich faszinierte; die Figur des Faber und seine Sicht der Welt.

Die Welt vor Sabeth kann Faber verstehen - zumindest hat er eine ganz klare Idee von ihr:

“Wir leben technisch, der Mensch als Beherrscher der Natur”

Die Liebesgeschichte mit Sabeth ist immer noch schön, äußerst behutsam und mit großem Einfühlungsvermögen und Empathie erzählt.

Jetzt jedoch verfolgte ich geradezu schmerzlich, wie Fabers Welt nach dem Unglück vollkommen aus den Fugen gerät und er sie auch nicht mehr verstehen kann:

“Diskussion mit Hanna! – über Technik (laut Hanna) als Kniff, die Welt so einzurichten, daß wir sie nicht erleben müssen.”

Hannahs Kritik an “[der] Weltlosigkeit des Technikers” kann (und will) Faber nicht verstehen. Ohne wirklich zu verstehen, wie es geschehen konnte, ist Faber schuldlos schuldig geworden und zerbricht vollkommen daran. Die Welt, die er zu kennen glaubte, wird ihm fremd.

Mit 16 hatte ich am Schluß des Buches noch Hoffnung für Faber - jedoch mit älteren Augen gelesen, bleibt davon nichts übrig. So oder so wird es für Walter Faber keine Zukunft geben - ohne es zu wollen, hat er alles - sich selbst eingeschlossen - zerstört.

“Hanna hat immer schon gewußt, daß ihr Kind sie einmal verlassen wird; aber auch Hanna hat nicht ahnen können, daß Sabeth auf dieser Reise gerade ihrem Vater begegnet, der alles zerstört –”

Ein wunderbares, schönes, schmerzliches Buch, das jeder (mindestens) ein Mal lesen sollte.


Blog | Facebook | Twitter | Instagram ( )
  philantrop | Jun 1, 2020 |
This one was a relatively quick read, and one that I very much enjoyed. Many other reviews exist of this book (even on LT) so I’ll just focus on the things I particularly liked.

Much of the book reads like an account of care-free, leisurely tourism through Mexico and Europe. The main character has trouble engaging with art, emotions and non-calculatable motivations that drive other people. Usually, these characters get stereotyped into unrelatability, but here I thought the main character’s confrontation with other humans, art and sunrises through mid-life crisis romance felt fairly genuine and sometimes even endearing (YMMV though).

Another thing I liked very much is the way that the layering of focalizers added to the characterization. Normally, the accumulation of occasional meta-comments and the choice of what the narrator focuses on or introduces would read like a clumsy omniscient narrator failing to conceal their set-up of the big twist, a joke with the punch-line set up telegraphed way too obviously. But since the book is framed as the main character retelling their experiences after the fact, the clumsiness comes across as self-delusion, a blindness to certain areas of life that are entirely in line with the kind of person the main character is.

I’m glad I read this. It’s a pity I didn’t get to it sooner. ( )
  Petroglyph | Jul 9, 2017 |
Ich bin mir nicht sicher, was ich mit diesem Buch anfangen soll. Seit längerem ist es das erste, das mich fesseln konnte. Der Stil, die Handlung, ja, sogar die Personen wirken ausreichend echt. Max Frisch scheint mir durch die Zeilen hindurch ein wahres Ekel gewesen zu sein, aber dieses Buch, ich liebe es ein bisschen. (Vielleicht gerade für zeitweilige Offensichtlichkeiten.)
Angefangen hab ich damit ja nur, weil ich eigentlich "Maya oder das Wunder des Lebens" wieder einmal lesen wollte, was mich an das Kartengeheimnis erinnerte, was mich an den Geschichtenverkäufer erinnerte, was mich an diese Wissenslücker erinnerte. ( )
  kthxy | May 6, 2016 |
Max Frisch zeichnet ein spannendes Charakterbild zwischen Schuld, Sühne und Schicksal, zwischen Mann und Frau, zwischen Technik und Mystik. ( )
  chwiggy | Mar 6, 2016 |
I wanted to like this book. The writing was very readable, I didn't realize there were no chapters until I was halfway into the book. There were a couple things that I had a hard time with, like the relationship with Sabeth, and his feelings on abortion. ( )
  AmieB7 | Jan 21, 2016 |
Viser 1-5 af 28 (næste | vis alle)
ingen anmeldelser | tilføj en anmeldelse

» Tilføj andre forfattere (21 mulige)

Forfatter navnRolleHvilken slags forfatterVærk?Status
Frisch, MaxForfatterprimær forfatteralle udgaverbekræftet
Bullock, MichaelOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Fleckhaus, WillyOmslagsdesignermedforfatternogle udgaverbekræftet
Fontseré, MargaritaOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Groenewold, P.Efterskriftmedforfatternogle udgaverbekræftet
Kallio, SinikkaOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Klaarhamer, MargotOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Rendi, AloisioOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Staudt, RolfOmslagsdesignermedforfatternogle udgaverbekræftet
Vilar, JudithOversættermedforfatternogle udgaverbekræftet
Du bliver nødt til at logge ind for at redigere data i Almen Viden.
For mere hjælp se Almen Viden hjælpesiden.
Kanonisk titel
Originaltitel
Alternative titler
Oprindelig udgivelsesdato
Personer/Figurer
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Vigtige steder
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Vigtige begivenheder
Beslægtede film
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Priser og hædersbevisninger
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Indskrift
Tilegnelse
Første ord
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
We were leaving La Guardia airport, New York, three hours late because of snowstorms.
Citater
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
You can do that when you’re wearing dark glasses; you stand smoking and studying people, unnoticed by those you are studying, quite calmly, quite objectively.
Sidste ord
Information fra den tyske Almen Viden. Redigér teksten, så den bliver dansk.
Oplysning om flertydighed
Forlagets redaktører
Bagsidecitater
Information fra den tyske Almen Viden. Redigér teksten, så den bliver dansk.
Originalsprog
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Canonical DDC/MDS

Henvisninger til dette værk andre steder.

Wikipedia på engelsk

Ingen

En schweizisk maskiningeniør forelsker sig på en rejse i en 20-årig pige uden at vide, det er hans datter. Da han erfarer sammenhængen, må den rationelt og teknisk tænkende mand langsomt acceptere verdens gådefuldhed og livets irrationelle momenter.

No library descriptions found.

Beskrivelse af bogen
Haiku-resume

Quick Links

Populære omslag

Vurdering

Gennemsnit: (3.81)
0.5
1 13
1.5 3
2 36
2.5 9
3 97
3.5 37
4 193
4.5 28
5 131

GenreThing

No genres

Er det dig?

Bliv LibraryThing-forfatter.

 

Om | Kontakt | LibraryThing.com | Brugerbetingelser/Håndtering af brugeroplysninger | Hjælp/FAQs | Blog | Butik | APIs | TinyCat | Efterladte biblioteker | Tidlige Anmeldere | Almen Viden | 160,358,547 bøger! | Topbjælke: Altid synlig