HjemGrupperSnakMereZeitgeist
Søg På Websted
På dette site bruger vi cookies til at levere vores ydelser, forbedre performance, til analyseformål, og (hvis brugeren ikke er logget ind) til reklamer. Ved at bruge LibraryThing anerkender du at have læst og forstået vores vilkår og betingelser inklusive vores politik for håndtering af brugeroplysninger. Din brug af dette site og dets ydelser er underlagt disse vilkår og betingelser.

Resultater fra Google Bøger

Klik på en miniature for at gå til Google Books

Die schwarze Rose: Roman af Dirk Schümer
Indlæser...

Die schwarze Rose: Roman (udgave 2022)

af Dirk Schümer (Forfatter)

MedlemmerAnmeldelserPopularitetGennemsnitlig vurderingSamtaler
1311,537,271 (4.13)Ingen
Medlem:Wassilissa
Titel:Die schwarze Rose: Roman
Forfattere:Dirk Schümer (Forfatter)
Info:Zsolnay-Verlag (2022)
Samlinger:2024, Dit bibliotek
Vurdering:***1/2
Nøgleord:Mai 2024

Værk information

Die schwarze Rose: Roman af Dirk Schümer

Ingen
Indlæser...

Bliv medlem af LibraryThing for at finde ud af, om du vil kunne lide denne bog.

Der er ingen diskussionstråde på Snak om denne bog.

Das Buch spielt in Avignon zur Zeit des Papstes Johannes XXII. Es hängt sich nicht nur namentlich an „Der Name der Rose“ an, auch William von Baskerville spielt eine Rolle. Der junge Novize Wittekind begleitet seinen Meister (es handelt sich um Meister Eckhart von Hochheim) nach Avignon, der dort der Häresie und Ketzerei angeklagt ist und sich vor der Inquisition verantworten muss. In Avignon wird Wittekind hineingezogen in einen Kriminalfall.
Zunächst fand ich die Idee ärgerlich, einen Nachfolgeroman zu der Name der Rose schreiben zu wollen, der schon im Titel so nah an das Original anklingt. Zudem ist es auch eher anmaßend, alle historisch belegten Personen hier in einer rechten Räuberpistole auftauchen zu lassen. Der Einbau von „Occams Rasiermesser“ etwa ist schon sehr gewagt. Aber das Buch kann doch fesseln, wenn es natürlich auch kein Umberto Eco ist. Ein ausführlicheres Personenregister hätte ich sehr hilfreich gefunden. Denn viele der Personen und ihrer Ansichten waren ja real. Auch Wittekind in seiner absolut atheistischen Absicht war ein interessanter Charakter, dessen spät enthüllte Lebensgeschichte mich auch Neues lehrte. Ich wusste beispielsweise nicht, dass es auch Kreuzzüge gegen Litauen gab.
Insgesamt ist das Buch aber zu lang und hätte deutlich gestrafft und gekürzt werden können. Da läuft so viel nebeneinander und ich blieb nicht immer bei der Stange. Als im letzten Drittel eine Figur stirbt, an der ich als Leserin wirklich hing, konnte mich das trotzdem kaum berühren und ich stellte fest, wie sehr mich das Buch bereits ermüdet hatte. Also Fazit: Gutes Thema, anfangs spannende Erzählung, aber zu lang und im Umgang mit historischen Personen aus meiner Sicht zu phantasievoll.
Und über das Frauenbild könnte man auch nachdenken, wobei es ja nur zwei weibliche Figuren gab. ( )
  Wassilissa | May 25, 2024 |
ingen anmeldelser | tilføj en anmeldelse
Du bliver nødt til at logge ind for at redigere data i Almen Viden.
For mere hjælp se Almen Viden hjælpesiden.
Kanonisk titel
Originaltitel
Alternative titler
Oprindelig udgivelsesdato
Personer/Figurer
Vigtige steder
Vigtige begivenheder
Beslægtede film
Indskrift
Tilegnelse
Første ord
Citater
Sidste ord
Oplysning om flertydighed
Forlagets redaktører
Bagsidecitater
Originalsprog
Canonical DDC/MDS
Canonical LCC

Henvisninger til dette værk andre steder.

Wikipedia på engelsk

Ingen

Ingen biblioteksbeskrivelser fundet.

Beskrivelse af bogen
Haiku-resume

Aktuelle diskussioner

Ingen

Populære omslag

Quick Links

Vurdering

Gennemsnit: (4.13)
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5 1
4 2
4.5
5 1

Er det dig?

Bliv LibraryThing-forfatter.

 

Om | Kontakt | LibraryThing.com | Brugerbetingelser/Håndtering af brugeroplysninger | Hjælp/FAQs | Blog | Butik | APIs | TinyCat | Efterladte biblioteker | Tidlige Anmeldere | Almen Viden | 207,063,600 bøger! | Topbjælke: Altid synlig