HjemGrupperSnakMereZeitgeist
Søg På Websted
På dette site bruger vi cookies til at levere vores ydelser, forbedre performance, til analyseformål, og (hvis brugeren ikke er logget ind) til reklamer. Ved at bruge LibraryThing anerkender du at have læst og forstået vores vilkår og betingelser inklusive vores politik for håndtering af brugeroplysninger. Din brug af dette site og dets ydelser er underlagt disse vilkår og betingelser.

Resultater fra Google Bøger

Klik på en miniature for at gå til Google Books

The Assassin's Blade: The Throne of Glass…
Indlæser...

The Assassin's Blade: The Throne of Glass Prequel Novellas (udgave 2015)

af Sarah J. Maas (Forfatter)

Serier: Throne of Glass (0.1-0.5)

MedlemmerAnmeldelserPopularitetGennemsnitlig vurderingOmtaler
5,855861,750 (4.19)23
In these five prequel novellas to "Throne of Glass," feared assassin Celaena embarks on daring missions that take her from remote islands to hostile deserts, where she fights to liberate slaves and avenge tyranny.
Medlem:CaudleFamilyLibrary
Titel:The Assassin's Blade: The Throne of Glass Prequel Novellas
Forfattere:Sarah J. Maas (Forfatter)
Info:Bloomsbury YA (2015), Edition: Reprint, 464 pages
Samlinger:Dit bibliotek, Læser for øjeblikket
Vurdering:
Nøgleord:Ingen

Værk information

The Assassin's Blade: The Throne of Glass Novellas af Sarah J. Maas

Indlæser...

Bliv medlem af LibraryThing for at finde ud af, om du vil kunne lide denne bog.

Der er ingen diskussionstråde på Snak om denne bog.

» Se også 23 omtaler

Engelsk (85)  Portugisisk (1)  Alle sprog (86)
Viser 1-5 af 86 (næste | vis alle)
The Assassin’s Blade ♦ Sarah J. Maas | Review

Before I jump into the review, I have to make it clear that I have already read the German translation of the entire book series. Also, these five stories that take place before the actual plot of the series.
But I wanted to travel to Erilea again, experience Celaena’s adventures again, only this time in the English original.
I know the storyline isn’t any different with translations, but each language has its own feel to it, and some books are just a touch more soulful in the original.



The Assassin’s Blade ♦ Sarah J. Maas

Opinion

The Assassin’s Blade contains 5 short stories. When I started reading the series in German, I read somewhere that these should only be read after the third volume of the main story. Which, to be honest, I find silly. Because these are pre-stories that take place well before the actual action of the Throne of Glass series. Plus, throughout the main series, the aha moments that come from those short stories are still overwhelming.

The first short story was titled The Assassin and the Pirate Lord, in which we meet Celaena Sardothien, the most feared assassin in all of Erilea and our main protagonist. Alongside her, we also meet one of her rivals within the Assassin’s Guild, Sam Cortland. But he becomes more of an ally and friend after they both discover the truth about their trip to Skull’s Bay to see Rolfe, the Pirate Lord.
Disagreeing with what the Assassin’s Guild leader, Arobynn Hamel, is about to do, the two devise a plan to scuttle the deal.

After her adventure in Skull’s Bay, we meet Celaena again in The Assassin and the Healer. But she paid dearly for thwarting the deal with the Pirate Lord. The King of the Assassins has now sent her on a journey to prove herself to him.
On this journey, she has to stay in a run-down inn in Innish until she can continue on a ship. It is at this inn that Celaena meets Yrene Towers, a displaced and driven young woman who had dreams other than to rot away in Innish.
The two young women forge an unspoken pact after helping each other, and inadvertently affect their respective lives.

The Assassin and the Dessert is arguably the longest of the five short stories. Celaena arrives at the Red Dessert, where she must convince the Mute Master of Silent Assassin (aka Sessiz Suikast) to train her personally. For without the Mute Master’s personal assessment letter, Celaena may not return to Arobynn Hamel. Between the hot sun and countless sand dunes, Celaena forms a friendship with Ansel of Briarcliff that leaves more than a few broken bones in her wake.

In The Assassin and the Underworld, Celaena has returned to Rifthold from her summer mishaps, and she knows that nothing will ever be the same again. Still mourning her friendship with Ansel, Celaena must decide who to trust. But she’s still willing to give Arobynn a chance. Together with Sam, of whom she thought a lot about and who spent the summer completely alone, they have to thwart corrupt negotiations once again. But working with Sam isn’t that easy anymore. Not now that she feels like their friendship could develop into something more. In the end, she must decide whether she will continue to be in bondage to Arobynn. In addition, someone always seems to put obstacles in her way.

Finally free and independent in The Assassin and the Empire, Celaena feels the world opening its doors to her. But after a month, she and Sam still haven’t landed a new job. Realizing that they are still in the grip of Arobynn, they decide to take the plunge: leave Rifthold for good. More motivated than ever, Sam and Celaena accept a dangerous assignment that seems to be paying off. But at what price? Freedom and love slowly, very slowly disappearing before their eyes, just as both had only just begun to taste it.
Destroyed and without Sam, Celaena is sent to Endovier, a labor camp for slaves. In this hell, however, she makes a promise to herself: she will find out who betrayed her and Sam. Because her name is Celaena Sardothien, and she will never be afraid.

Conclusion

Even though I found Celaena to be a bit too arrogant at first, because she made one too many mistakes for me to be the greatest assassin, the protagonist was able to win me over in the end.
Throughout the novellas of The Assassin’s Blade it quickly became clear that besides her arrogance, which she wears as a mask, Celaena is a vulnerable young woman who just wants love and freedom in her life. An assassin who, despite her profession, has her heart in the right place and fights for those who cannot help themselves. Her moral compass points in the right direction.
And if you haven’t read the full Throne of Glass story yet, you’re left wondering what revelations from her past are yet to come and what that scent of snow and pine is all about.

Sarah J. Maas has a genuine talent for crafting captivating stories that transport readers to unknown worlds. Her writing style creates the impressions that you are really there battling alongside Celaena, sharing her agony and despair.
So buckle up and let Sarah J. Maas take you on a wonderful adventure full of magic, friendship, adventure, soulmates, battles, love and finding yourself.


This review was first published at The Art of Reading. ( )
  RoXXieSiXX | May 20, 2024 |
Celaenas Geschichte ♦ Sarah J. Maas | Rezension

Celaenas Geschichte beinhaltet fünf Kurzgeschichten, welche vor dem großen Fantasyepos Throne of Glass spielen, und Celaenas dunkle Vergangenheit thematisieren. Würde ich die Geschichten als notwendig ansehen?
Ganz klares JA! Denn einige Beziehungen hätten mir sonst im Laufe der Buchserie große Fragezeichen verursacht und ich so mitfiebern und rätseln konnte, bis und wann diese Personen wieder auf Celaena treffen.

Meinung

Vorab muss ich sagen, dass ich vom Titel des Buches wenig begeistert bin. Gut, wenn dieser nur so auf dem Cover wäre, aber leider wurden die 5 Novellen, die diese Vorgeschichte um Celaena erzählen, dann nur noch mit „Celaenas Geschichte Ⅰ – Ⅴ“ (römische Ziffern) benannt. Hier hätte der Verlag gut und gerne auf die englischen Originaltitel und deren Übersetzung zurückgreifen können. Aber so wirkt es einfach nur langweilig und wenig kreativ.

Celaenas Geschichte Ⅰ – Handlung

Im englischen Original heißt diese Kurzgeschichte [b:The Assassin and the Pirate Lord|13415554|The Assassin and the Pirate Lord (Throne of Glass, #0.1)|Sarah J. Maas|https://i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1335782612l/13415554._SY75_.jpg|18721148] und eine Übersetzung dahingehend hätte mir definitiv besser gefallen. In dieser ersten Vorgeschichte lernen wir Celaena, die berüchtigtste Assassinin, kennen und ich persönlich habe sie auch ein wenig hassen gelernt. Denn mir ist bei dieser Protagonistin immer wieder aufgestoßen, dass sie soviel Arroganz an den Tag legt, die ihre Taten leider nicht untermauern, da sie eben doch mit Fehlern behaftet ist und nicht so perfekt, wie sie selbst annimmt.

»Du bist nicht die Einzige, die improvisieren kann.« Sam streifte seine Stiefel ab und rutschte in die Mitte des Betts. »Dieser Mann ist genauso von sich eingenommen, wie du; er sollte auf keinen Fall erfahren, dass er in dieser Sache schlauer war als wir.


Trotz dieses wirklich schlechten Charakterzuges hat mich die Geschichte gepackt. Denn das Zusammenspiel von Celaena Sardothien und Sam Cortland, die eine gegenseitige Abneigung miteinander teilen, hat mir gut gefallen. Als beide dann den Piratenlord, der mich gut zum Lachen gebracht hat, an der Nase herumführen und die Action begann, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Beeindruckt hat mich, trotz ihrer Arroganz, ihr Mitgefühl, welches sie für die Sklaven empfunden hat. Zusammen mit Sam schmiedet sie im Geheimen einen Plan, die Sklaven zu befreien, anstatt sie, wie von ihrem Anführer Arobynn Hamel geplant, als Ware von Skull’s Bay nach Rifthold zu bringen. Und damit beginnt der Lauf der Dinge und für Celaena wird sich vieles verändern.

Es war auch interessant zu lesen, wie Celaena sich noch immer an ihre Heimat und den Duft daran erinnern kann. Doch gleichzeitig kommt bei mir der Verdacht auf, dass ein wichtiger Verbündeter bereits damals an ihrer Seite war – Rowan Whitethorn.

Celaenas Geschichte Ⅱ – Handlung

[b:The Assassin and the Healer|18333581|The Assassin and the Healer (Throne of Glass, #0.2)|Sarah J. Maas|https://i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1584556435l/18333581._SY75_.jpg|25880898], wie diese zweite Geschichte im Original heißt, stellte mir eine neue Figur vor – Yrene Towers. Yrene lebt in einer kleinen Stadt namens Innish und arbeitet im Gasthof »Zum weißen Schwein«. Dort trifft sie auf Celaena Sardothien, welche sich auf dem Weg in die Red Desert befindet. Diese Reise ist die Strafe von Arobynn Hamel für Celaenas Ungehorsam in Skull’s Bay.

Für deine Reise, wohin auch immer sie dich führen mag – und noch einiges anderes.
Die Welt braucht mehr Heilerinnen.


Nachdem er sie fast zu Tode geschlagen hatte, soll Celaena in der Red Desert bei den stummen Assassinen trainieren. Auf ihrem langen Weg rettet sie durch diverse Umstände das Leben der Gasthofangestellten Yrene Towers. Sie erfährt, dass Yrene durch Widrigkeiten in Innish festsitzt, obwohl sie doch eigentlich gerne auf dem südlichen Kontinent im Torre Cesme in Antica zur Heilerin ausgebildet werden möchte.

Bevor Celaena aufbricht, weiter Richtung Red Desert zu reisen, gibt sie Yrene noch ein paar Tipps zu Selbstverteidigung und hinterlässt ihr etwas, mit dem sie sich eine Verbündete schafft, von der sie keine Ahnung hat, das sie ihre Hilfe jemals brauchen wird.

In dieser Kurzgeschichte ist nur wenig von Celaenas Arroganz zu sehen, auch wenn sie unterschwellig, unter all den Blessuren in ihrem Gesicht und an ihrem Körper noch brodelt. Aber hier zeigt sich, dass auch eine Assassinin, die zu allem bereit ist, gebrochen werden kann, auch wenn es Arobynn nicht geschafft hat.

Celaenas Geschichte Ⅲ – Handlung

Jedes Mal, wenn sie ihre Wunden betrachtet, wurde ihr schlecht, manchmal vor Wut, manchmal vor Traurigkeit, oft war es beides. Sie wollte nach Rifthold zurück, um zu sehen, was mit Sam passiert war, und um das Leben wieder aufzunehmen, das in wenigen qualvollen Minuten zu Bruch gegangen war. Zugleich fürchtete sie sich davor.


In [b:The Assassin and the Desert|13419891|The Assassin and the Desert (Throne of Glass, #0.3)|Sarah J. Maas|https://i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1335783827l/13419891._SY75_.jpg|18814070] trifft Celaena auf eine weitere Auszubildende der Sessiz Suikast, besser bekannt als die Schweigenden Assassinen. Mit ihr, Ansel von Briarcliff, fällt es Celaena recht leicht, sich an diesem Ort einzuleben und ihre Ausbildung aufzunehmen. Ansel zeigt ihr, wie sich bei den Schweigenden Assassinen zurechtfindet und es entwickelt sich eine Art Freundschaft, welches sogar in einem kleinen Abenteuer hoch zu Ross endet.

Doch Celaena kann ihren Schmerz und ihre Wut gegen Arobynn Hameln nicht ablegen und auch ihre Sorge um Sam wächst mit jedem Tag. Aber sie wäre nicht Celaena Sardothien, wenn sie einfach aufgeben würde. Also stürzt sie sich in ihre Training, was zwar eintönig wirkt, ihr doch einiges abverlangt und schließlich und endlich erhält sie ein prägendes, Sinne schärfendes Training, welches sie schneller anwenden muss, als ihr lieb ist.

Celaenas Geschichte Ⅳ – Handlung

[b:The Assassin and the Underworld|13546173|The Assassin and the Underworld (Throne of Glass, #0.4)|Sarah J. Maas|https://i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1336062984l/13546173._SX50_.jpg|19111271], so der Originaltitel des vierten Geschichte um Celaenas Vergangenheit, hat mich mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit in die politischen Abgründe von Rifthold gezogen. Celaena wird nach ihrer Rückkehr von den Schweigenden Assassinen in der Red Desert von Arobynn Hamel willkommen geheißen und er bewirft sie regelrecht mit Geschenken. Außerdem hat er einen großen Auftrag für sie und Sam Cortland, welche sie schnell in die Machenschaften von Riftholds Unterwelt führen.

Oh, es war so großartig, wieder in der Zivilisation zu sein, mit ihren tollen Kleidern und Schuhen und Schmuck und Schönheitsmittelchen und all dem Luxus, den sie den Sommer


Mit der Aussicht auf ihre und Sams Freiheit und der Zerschlagung einen Sklavenhandelringes wirft sie sich in die Mission. Während die Geschichte ihren Lauf nimmt, kommen sich Sam und Celaena immer näher, doch wie eine dunkle Wolke schwebte meine Vermutung über den beiden, dass Arobynn mit ihnen ein falsches Spiel spielt.

Celaenas Geschichte Ⅴ – Handlung

Zu Beginn der letzten Vorgeschichte, traf ich auf Celaena, als sie bereits im Gefängniswagen sitzt. Aus der erste Seite konnte ich herauslesen, wie gebrochen und verletzte sie war.

Die Asche einer Welt, die niedergebrannt war und um sie herum in Trümmern lag. Sie konnte die Asche dieser toten Welt auf ihren aufgesprungenen Lippen und ihrer bleischweren Zungen schmecken.


In [b:The Assassin and the Empire|13565676|The Assassin and the Empire (Throne of Glass, #0.5)|Sarah J. Maas|https://i.gr-assets.com/images/S/compressed.photo.goodreads.com/books/1341877441l/13565676._SX50_.jpg|19143595] schleicht sich Celaena Sardothien ins Königliche Theater, um die Symphonie zu sehen. Sie schaut von den Sparren aus zu und sieht, dass Arobynn Hamel dieses Jahr Lysandra mitgebracht hat. Sie geht früh, entdeckt aber, dass Sam Cortland nicht zu Hause ist. Celaena ist verrückt, weil sie annimmt, dass er in den Gewölben kämpft, um Geld zu gewinnen. Sie streiten sich. Er sagt, sie brauchen Geld; Celaena will nicht, dass er es so verdient. Sam will wegziehen.

Sie gehen zu Arobynns Unterschlupf, um ihm zu sagen, dass sie gehen. Sie bietet an, ihren Weg aus der Assassin’s Guild zu bezahlen, und Arobynn bietet Gegenangebote an und bittet um einen wahnsinnigen Geldbetrag. Celaena willigt ein. Sie und Sam brauchen nun einen großen Vertrag, um genug Geld zu verdienen, um Rifthold zu verlassen. Sam findet einen … einen fast unmöglichen Mord, den örtlichen Lord der Unterwelt Ioan Jayne und seinen rücksichtslosen rechten Mann Rourke Farran. Celaena willigt widerwillig ein, zu helfen. Beide beschließen, Farran zuerst auszuschalten, und Sam will diesen Mord begehen. Sie streiten sich, aber schließlich gibt Celaena nach.

Eines Nachts findet Celaena Arobynn in ihrem Wohnzimmer. Er sagt ihr, dass er weiß, wen sie ausschalten wollen. Doch mit diesem Gespräch zerfällt alles in und um Celaena. Ich habe selten so geheult beim Lesen.

Fazit

⭐⭐⭐⭐⭐

Diese fünf Kurzgeschichten haben es wirkliche in sich. Sarah J. Maas ist etwas sehr Beeindruckendes gelungen. Auf wenigen Seiten der einzelnen Geschichten hat sie sehr viele Personen, Ort und verdammt tiefer Emotionen untergebracht. Grandios!
Auch, wenn ich schwer mit der ständigen und immer unangepassten Arroganz der Protagonistin klargekommen bin. Aber vielleicht ist diese Arroganz irgendwann einmal eine ihrer stärksten Waffen.

This review was first published at The Art of Reading. ( )
  RoXXieSiXX | May 20, 2024 |
After having read the first four novels in the series, I decided to start this while waiting for the next book. I didn't think I'd enjoy a prequel, but I was WRONG. I cried while reading it. I might have to read the entire series again now! ( )
  stitchcastermage | Apr 26, 2024 |
Meh.

Maybe I should’ve read this as book 8 instead of before Throne of Glass. I might’ve enjoyed it more, potentially. ( )
  strunz94 | Mar 29, 2024 |
Although it’s been effectively impossible to avoid spoilers for this series, given its popularity, this book still managed to blow me away. What a beginning. What an ending. ( )
  Belbo713 | Mar 6, 2024 |
Viser 1-5 af 86 (næste | vis alle)
ingen anmeldelser | tilføj en anmeldelse
Du bliver nødt til at logge ind for at redigere data i Almen Viden.
For mere hjælp se Almen Viden hjælpesiden.
Kanonisk titel
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Originaltitel
Alternative titler
Oprindelig udgivelsesdato
Personer/Figurer
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Vigtige steder
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Vigtige begivenheder
Beslægtede film
Indskrift
Tilegnelse
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
This one's for the phenomenal worldwide team at Bloomsbury: thank you for making my dreams come true 

and for my cunning and brilliant editor, Margaret: thank you for believing in Celaena from page one
Første ord
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Seated in the council room of the Assassin's Keep, Celaena Sardothien leaned back in her chair.
Citater
Sidste ord
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
(Klik for at vise Advarsel: Kan indeholde afsløringer.)
Oplysning om flertydighed
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
A collection of all Novellas pertaining to the event that occurred before the beginning of The Throne of Glass book/series.
Forlagets redaktører
Bagsidecitater
Originalsprog
Oplysninger fra den engelske Almen Viden Redigér teksten, så den bliver dansk.
Canonical DDC/MDS
Canonical LCC

Henvisninger til dette værk andre steder.

Wikipedia på engelsk

Ingen

In these five prequel novellas to "Throne of Glass," feared assassin Celaena embarks on daring missions that take her from remote islands to hostile deserts, where she fights to liberate slaves and avenge tyranny.

Ingen biblioteksbeskrivelser fundet.

Beskrivelse af bogen
Haiku-resume

Aktuelle diskussioner

Ingen

Populære omslag

Quick Links

Vurdering

Gennemsnit: (4.19)
0.5 2
1 6
1.5 1
2 11
2.5 6
3 95
3.5 25
4 260
4.5 17
5 291

Er det dig?

Bliv LibraryThing-forfatter.

 

Om | Kontakt | LibraryThing.com | Brugerbetingelser/Håndtering af brugeroplysninger | Hjælp/FAQs | Blog | Butik | APIs | TinyCat | Efterladte biblioteker | Tidlige Anmeldere | Almen Viden | 208,611,276 bøger! | Topbjælke: Altid synlig