Picture of author.

Kai Meyer

Forfatter af The Water Mirror

143+ Works 4,780 Members 103 Reviews 17 Favorited

Om forfatteren

Omfatter også følgende navne: Majer K., Kai Meyer, Kai Meyer, Isa Grimm, Kay Mayer, Kay Meyer, Kay Mayer

Image credit: Kai Meyer in 2006 [credit: Sinharat69 from Wikimedia Commons]

Serier

Værker af Kai Meyer

The Water Mirror (2001) 725 eksemplarer
Pirate Curse (2003) 375 eksemplarer
The Stone Light (2002) 335 eksemplarer
Arcadia Awakens (2009) 264 eksemplarer
The Glass Word (2002) 254 eksemplarer
Pirate Emperor (2004) 230 eksemplarer
Pirate Wars (2004) 179 eksemplarer
Die Seiten der Welt (2014) 142 eksemplarer
Arcadia Burns (2010) 123 eksemplarer
Die Alchimistin (1998) 120 eksemplarer
Frostfeuer (2005) 94 eksemplarer
Arcadia Falls (2011) 89 eksemplarer
Lanze und Licht (2007) 85 eksemplarer
Die Seiten der Welt: Nachtland (2015) 73 eksemplarer
Das Buch von Eden (2004) 63 eksemplarer
Die Seiten der Welt: Blutbuch (2016) 60 eksemplarer
Das Haus des Daedalus (2000) 59 eksemplarer
Die Sturmkönige - Glutsand: Roman (2009) 55 eksemplarer
Herrin der Lüge (2006) 52 eksemplarer
Die Spur der Bücher (2017) 50 eksemplarer
Die Unsterbliche. (2001) 48 eksemplarer
Loreley (1998) 44 eksemplarer
Die Winterprinzessin (1997) 38 eksemplarer
Die Krone der Sterne (2017) 34 eksemplarer
Der Schattenesser (1996) 33 eksemplarer
Der Pakt der Bücher: Roman (2018) 32 eksemplarer
Der Rattenzauber (1998) 30 eksemplarer
Hex (1997) 28 eksemplarer
Phantasmen (2014) 25 eksemplarer
Nibelungengold (2001) 24 eksemplarer
Göttin der Wüste (1999) 23 eksemplarer
Das Gelübde (1998) 21 eksemplarer
Die Gebannte: Die Alchimistin III (2012) 18 eksemplarer
Das zweite Gesicht (2002) 17 eksemplarer
Faustus (2007) 17 eksemplarer
Schweigenetz (1998) 16 eksemplarer
Engel Pandoramicum (2001) 16 eksemplarer
Die Krone der Sterne: Hexenmacht (2018) 14 eksemplarer
Die Engelskrieger (2000) 12 eksemplarer
Fürimmerhaus (2021) 12 eksemplarer
Der Kreuzworträtsel-Mörder (1993) 12 eksemplarer
Klammroth (2014) 8 eksemplarer
Die Bibliothek im Nebel: Roman (2023) 8 eksemplarer
Der Speichermann (2012) 8 eksemplarer
Sieben Siegel 04. Der Dornenmann (1999) 7 eksemplarer
Der Rabengott (1997) 6 eksemplarer
Das Wolkenvolk - Lanze und Licht (2011) 6 eksemplarer
Sieben Siegel (5)-Schattenengel (2000) 6 eksemplarer
Drachenreigen (2012) 6 eksemplarer
Das Wolkenvolk (2011) 5 eksemplarer
Imperator (2021) 5 eksemplarer
Der schwarze Storch (1999) 4 eksemplarer
Der brennende Schatten (2007) 3 eksemplarer
Das Fleisch der Vielen (2018) 3 eksemplarer
2006 2 eksemplarer
El libro del Edén (2005) 2 eksemplarer
Giebelschatten - Zwei Novellen (1998) 2 eksemplarer
Frostfeuer: Band 1 - Buch Eins (2011) 2 eksemplarer
Lanze und Licht. Das Wolkenvolk (2007) 2 eksemplarer
Der Zwergenkrieg (1997) 1 eksemplar
Hrozba z měsíce 1 eksemplar
Kai Meyer: Göttin der Wüste (2008) 1 eksemplar
Fürimmerhaus (2023) 1 eksemplar
Giebelschatten (2012) 1 eksemplar
Ledový oheň (2008) 1 eksemplar
La conspiración del Vaticano (2011) 1 eksemplar
Anything 1 eksemplar
Pád (Arkádie, #3) 1 eksemplar
Arkádie. Pád (2016) 1 eksemplar
Arkádie. Vzpoura (2015) 1 eksemplar

Associated Works

Full Blooded Fantasy (2005) — Bidragyder — 88 eksemplarer
Swashbuckling Fantasy: 10 Thrilling Tales of Magical Adventure (2006) — Bidragyder — 79 eksemplarer
Aus dunklen Federn 02 (2016) — Bidragyder — 4 eksemplarer

Satte nøgleord på

Almen Viden

Kanonisk navn
Kai Meyer
Juridisk navn
Kai Meyer
Andre navne
Nix, Alexander
Fødselsdato
1969-07-23
Køn
male
Nationalitet
Duitsland
Fødested
Lübeck, Schleswig-Holstein, West Germany
Bopæl
Lübeck, Duitsland
Erhverv
auteur

Medlemmer

Anmeldelser

Die Seiten der Welt ♦ Kai Meyer | Rezension

Mit diesem Buch habe ich zum ersten Mal zu einem Werk von Kai Meyer gegriffen. Die Seiten der Welt ist ein Buch über Bücher und eine Welt, die sich mit der Magie der Bibliomantik beschäftigt. Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte und auch vom Cover sehr angetan war, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste.



Meinung

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Handlung zu finden, da sie mir zu tröpfelnd und ein wenig verwirrend erschien, ging es dann rasend schnell weiter. Teilweise war die Energie des Buches so aufgeladen, dass einige emotionale Aspekte für mich zu schnell abgehandelt wurden, von denen ich mir mehr Spielraum gewünscht hätte. Doch in jedem Fall ist zu sagen, dass der Titel des Buches sehr passend ist. Als

Die Charaktere waren zwar ganz gut ausgeleuchtet, doch hatten sie viel ungenutztes Potenzial, was dazu führte, dass ich mich nur anhand meiner Notizen zum Buch an die andere Namen, außer dem von Furia, erinnern kann. Und an ihren Namen erinnere ich mich auch nur, weil ich ihn so furchtbar finde, denn er erinnert mich immer an das Wort Furie. Gut, Furia hat sich teils auch wie eine Furie benommen, so jedenfalls mein Eindruck. Wie ihr erkennt, bin ich mit ihr auch nach Ende des Buches nicht richtig warm geworden.

Was wohl auch daran liegen könnte, dass Kai Meyer mich als Leserin vor viele vollendete Tatsachen gestellt hat ohne weitere Erklärungen, und dann sofort weiter sprintete. So waren viele Vorgänge der Bibliomantik für mich nicht nachzuvollziehen und ich hatte kurz vor Schluss fast die Lust am Buch verloren. Doch dann glänzt der Autor mit eins, zwei Twists, die ich nicht habe kommen sehen und die mir Lust auf die Fortsetzungen gemacht haben.

Das mag jetzt alles sehr negativ klingen, doch das Buch war auch super interessant. Kai Meyers Idee um die Magie der Bibliomantik fand ich wahnsinnig spannend und ich hoffe, dass sich diese wundervolle Welt in den Folgebänden noch weiter entwickelt. Von Libropolis, einer versteckte Bücherstadt mitten in London, hatte ich mir aber auch ein wenig mehr Gemütlichkeit und Wärme vorgestellt. Doch hier zeigt Kai Meyer, dass auch das Fantasywelten vor Unterdrückung und Diskriminierung keinen Halt machen. Mir hat gefallen, wie Furia, trotz einer anderen Erziehung ihre Vorurteile beiseite legt und mit Nicht-Bibliomanten und Exlibris zusammen arbeitet und langsam aber sicher entstehen Freundschaften.

Handlung

Die 15-jährige Furia Salamandra Faerfax lebt mit ihrem jüngeren Bruder Pip und ihrem Vater, Tiberius Fairfax, auf einem großen und sehr abgelegenen Landsitz in England. Aufgrund der familiären Geschichte müssen sie sich vor der Adamitischen Akademie verstecken und führen daher ein sehr abgeschiedenes Leben.
Furias Vater ist ein Bibliomant. Mit seinem Seelenbuch kann er aufgrund der Buchmagie phantastische Dinge bewirken, aber auch eine große Macht ausüben. Da Furia die Gabe von ihm geerbt hat ist sie stets und ständig auf der Such nach ihrem Seelenbuch und dafür begibt sich sie auch immer wieder heimlich in die riesige, nicht enden wollende Bibliothek in den Katakomben des Anwesens. Da die Bibliothek viele Geheimnis bewahrt und wie ein unterirdisches Labyrinth aufgebaut ist, hat Tiberius ihr verboten, die Örtlichkeiten allein aufzusuchen.

Die Korridore waren so eng, dass Furia selbst auf dem Hauptweg oft seitlich gehen musste, weil sie sonst mit den Schultern zwischen den prallgefüllten Regalen stecken geblieben wäre. Der Buchduft sättigte die trockene Luft, und wenn ein unerwarteter Windstoß durch die Gänge fuhr, trug er nur die Gerüche der Folianten heran und manchmal ferne Stimmen, die vielleicht einzig in ihrer Phantasie existieren.
Kai Meyer – Die Seiten der Welt (S.16)


Nach dem Tod von Furias Mutter verschließt sich ihr Vater immer mehr und widmet sich nur noch seiner bibliomantischen Arbeit, die Zerstörung der Leeren Bücher und er will, dass Furia so viel lernt, wie nur möglich. Dabei vernachlässigt er den kleinen Pip, der eben auch keine magischen Fähigkeiten hat und sich hinter Clowns Make-up versteckt, aber sehr viel Aufmerksamkeit von Furia erfährt.

Bis hierher ist das Buch noch sehr ruhig, doch als die Umgarnte, eine bibliomantische Auftragskillerin, nach einem schiefgegangenen Sprung durch die Bücher von Furia und ihrem Vater, auf deren Landsitz auftaucht, nimmt die Geschwindigkeit des Buches so schnell zu, dass ich den einzelnen Ereignissen, um sie alle richtig aufzunehmen, fast schon hinterher hetzen musste. Auf ihrer Flucht muss sie geliebte Menschen zurücklassen, doch schnell findet sie Verbündete. Die Tatsache, dass Furia wirklich viel von ihrem Vater über die Bibliomantik und die Buchmagie gelernt hat, hat er sich doch auch in vielen Bereichen arg im Dunklen gelassen. Diese Unwissenheit fällt ihr leider öfter, als ihr lieb ist auf die Füße, wodurch sie trotz ihrer inneren Stärke auch sehr naiv daherkommt.

Beeindruckt hat mich die wirklich sehr bildliche Darstellung der Bücherstadt Libropolis. Ich konnte all die kleinen Buchläden und Antiquaren regelrecht vor mir sehen, auch die geheimen Untergrundgänge. In dieser, man könnte sagen, bibliomantischen Hauptstadt, die sich mitten in London versteckt, trifft Furia auf Cat, die sich ihren Lebensunterhalt durch kleine Gaunereien und Diebstähle verdingt. Zusammen und mit der Unterstützung von Cats Freund, Finnian, begeben sie sich auf ein gefährliches aber auch interessantes Abenteuer, um Furias Bruder aus der Hand der Umgarnten zu befreien.

Cat und Finnian waren mir alles in allem um einiges sympathischer als Furia selbst, die mich mit ihrer teils arroganten Art immer wieder die Augen rollen ließ. Auch fehlten mir im gesamten Buch die Emotionen. Ich hab nie wirklich mit Furia mitfühlen können, denn es wird wenig über ihre Gefühle der Gesamtsituation erzählt. Was ich persönlich sehr schade fand. Ich hoffe, dass ich über alle Figuren in den nächsten Bänden mehr erfahren werden, dass es alles ein bisschen persönlicher und emotionaler wird.

Aber noch viel wichtiger, was ich bisher nicht angesprochen habe, möchte ich wissen, wie es mit Furias Freund, der 200 Jahre in der Vergangenheit lebt, und mit dem sie über ein magisches Buch kommuniziert, weitergeht.

Fazit

Aufgrund der tollen Idee rundum die Bibliomantik, die Buchmagie und einen sich entfaltenden Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit, konnte mich das Buch auch bei all der negativen Kritik überzeugen. Mit der Hoffnung auf mehr Emotionen und tiefere Einblicke in die Figuren und die gesamte Geschichte werde ich auch zum nächsten Band greifen.

©theartofreading.de
… (mere)
 
Markeret
RoXXieSiXX | 3 andre anmeldelser | May 20, 2024 |
Das (Audio)Buch hat mir sehr gut gefallen. Schon nach den ersten Sätzen war ich gefangen in der Geschichte, beim Teppichrennen in einer wilden Mischung aus der "Aladin"-Zeichentrickserie und "Dune - der Wüstenplanet". Die Geschichte baut sich schnell auf, und kleine Längen kann man beim Hörbuch mit der Stimme von Andreas Fröhlich gut "überhören". Die Sturmkönige tauchen erst spät im Buch auf und machen neugierig auf den zweiten Teil. Ich werde jedenfalls direkt weiterhören.
 
Markeret
Katzenkindliest | Apr 23, 2024 |
Da war es plötzlich schon zuende... Ich war sehr gefesselt und konnte/wollte gar nicht mehr aufhören. Dass Tarek und Sabatea in Bagdad Hilfe finden, war ja fast zu erwarten. Wer sich allerdings als gut bzw. böse herausstellt, war für mich einige Male überraschend und teilweise bleibt es undurchschaubar. Und wenn ich mir auch nicht ganz sicher war, ob ich Mariam mag; ihr Tod - und die Trauer von Junice - haben mich dann doch sehr getroffen....
 
Markeret
Katzenkindliest | Apr 23, 2024 |
Das war wirklich toll!
 
Markeret
Katzenkindliest | Apr 23, 2024 |

Lister

Hæderspriser

Måske også interessante?

Associated Authors

Statistikker

Værker
143
Also by
3
Medlemmer
4,780
Popularitet
#5,257
Vurdering
3.8
Anmeldelser
103
ISBN
429
Sprog
10
Udvalgt
17

Diagrammer og grafer